Integrationsbetrieb

KAFFEEHAUS

Kaffeehaus Fassade

Sie sind - angeleitet von pädagogischen Fachkräften mit hauswirtschaftlichen und gastronomischen Kenntnissen - im Service und im vor- und nachbereitenden Bereich tätig.

Das KAFFEEHAUS in der Innenstadt von Rheine schafft viele Möglichkeiten der Muße, Stärkung und Begegnung. Sei es zum Frühstück, zur Halbzeit, wenn es zum Mittag Heißes und Überbackenes, einen Eintopf oder einen Salat geben soll, bei Torte und Kuchen oder zum Ausklang eines gemütlichen Stadtbummels zum Beispiel bei einem guten Tropfen Wein. Dass im KAFFEEHAUS vielfältige   Kaffeespezialitäten angeboten werden, versteht sich da fast schon von selbst. Also, eine gute KAFFEE-Alternative. Das KAFFEEHAUS ist offen für alle ... Geschäftsleute, Schüler, Spaziergänger, Senioren, Mütter und Väter mit ihren Kindern sowie Besucher der Stadt Rheine. HERZLICH WILLKOMMEN.

Die Bönekerskapelle

Die Kapelle "Maria Himmelfahrt" des "Neuen Hospitals zum Heiligen Geist" wurde 1484 von Johann Grüter gestiftet und 1685 auf Veranlassung des Vikars Bernhard Böneker durch einen Neubau im nachgotischen Stil ersetzt. Bis heute trägt sie nach ihm im Volksmund den Namen "Bönekerskapelle". Sie hat in der Geschichte des Bistums Münster in den Jahren 1761 bis 1794 eine nicht unbedeutende Rolle gespielt. In ihr hat der damals in Rheine wohnende Weihbischof Joannes Wilhelm d'Alhaus über 1400 Priester geweiht.

Mittagsbuffet in der guten Stube im KAFFEEHAUS

Sie können von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr unser täglich wechselndes Mittagsbuffet genießen.