URL: www.caritas-rheine.de/aktuelles/presse/verlaessliche-unterstuetzung-der-caritativen-arbeit-in-rheine-3aa9ae05-a9d0-4ffa-8508-903863eb2baf
Stand: 09.03.2016

Familie und Firma Bolte

Insgesamt 8.500 Euro

Verlässliche Unterstützung der caritativen Arbeit in Rheine

Spende Bolte an JoB Suppenküche und SRE8.500 Euro spendete die Firma und Familie Bolte vertreten durch Karin Bolte (4. v. r.) an das JoB-Projekt, die Suppenküche und die Stadtranderholung. Über diese Unterstützung freuen sich die Vertreter der Caritas (v. r.) Matthias Kornblum, Lothar Evers, Winfried Hülsbusch, Tatjana Lücke, Ferdi Plagemann, Maria Waltermann und Dieter Fühner.

Insgesamt werden 8.500 Euro für das JoB-Projekt der Caritas-Kinderheim-Gesellschaft sowie für die Suppenküche und die inklusive Stadtranderholung des Caritasverbandes Rheine zur Verfügung gestellt. "Uns ist es wichtig, ganz konkret soziale Arbeit in Rheine zu unterstützen", betonte Karin Bolte bei der Spendenübergabe. Dieter Fühner, Vorstand des Caritasverbandes Rheine und Winfried Hülsbusch von der Geschäftsführung der Kinderheimgesellschaft dankten der Familie und Firma Bolte für diese Unterstützung: "Es ist gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die mit ihrer langjährigen Spendenbereitschaft ein Zeichen der Verbundenheit zu der Caritas Rheine und zu den Menschen, die die Hilfe der Caritas benötigen, setzen."

Das JoB-Projekt unterstützt benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene mit erheblichen beruflichen und schulischen Integrationsproblemen bei der Alltagsbewältigung und Zukunftsplanung. Mit der Suppenküche haben die Caritas Rheine und die Kirchengemeinden ein menschennahes Hilfsangebot geschaffen, das vorwiegend wohnungslosen, vereinsamten und bedürftigen Menschen die Möglichkeit gibt, einmal am Tag eine warme Mahlzeit zu erhalten. Getragen wird dieses Angebot von rund 30 ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Die Stadtranderholung ist ein inklusives Angebot in den Sommerferien für Kinder mit und ohne Behinderungen.